Eyka HP
update2

25.03.2016

Zuchtverband

Die Vereinigten Rassehunde-Züchter e.V. (VRZ) sind durch ihren am 24. März 1966 in Ansbach gegründeten Vorgängerverein “Allgemeiner Deutscher Rassehunde-Zucht und Liebhaberverein e.V.” (ADRZ), der älteste deutsche “Rassehunde-Gemischt-Verein”.
Dies geschah nach dem ältesten deutschen Vorbild, der 1879 gegründeten “Delegierten-Commission” (DC) mit ihrem DHSt.B (Deutsches Hunde-Stamm-Buch). Beide wurden 1935 von der Gestapo zwangsaufgelöst und ihr gesamtes Vermögen eingezogen.
Der VRZ mit seinem Zuchtbuch DHS versteht sich als Zuchtverein für alle Rassen. Es wird versucht, bei niedrigsten Gebühren, die Züchter nicht unnötig hoch zu belasten. So ist z.B. der Jahresbeitrag der VRZ-Einzelbetreuung nur 15.- €. Darin inbegriffen ist die Lieferung der Frühjahrs- und Herbstausgabe des “VRZ-Kurier”, der Verbandszeitung.
Das DHS ist bestrebt, schnellstmöglich zu arbeiten. Die Abkoppelung vom VRZ erfolgte, da Zuchtbucheinnahmen gewerbliche Einkünfte sind und dementsprechend auch versteuert werden müssen.
Oberster Grundsatz für VRZ-DHS ist, sich zu demokratischen Spielregeln zu bekennen. Das bedeutet, dass er alle anderen, neben ihm bestehenden Hundeverbände und -Vereine anerkennt

vrz_logo_klein1

Die Url Zwinger vom Scharmeder Land, ist keine Zuchtstätte mehr im SV! Webmaster : Ute Welslau Copyright© ab 2000-2020 ( Ute Welslau ). Alle Rechte vorbehalten. Dies gilt für alle meine erstellten Seiten! Erstellt am 20.03.2000