Eyka HP
update2

25.03.2016

Hunde VDH / Dessi Verband

Welpenkauf vom VDH Züchter oder Züchter im Dissi Verband ??

 Ich muss es einfach los werden, in vielen Foren/ Züchter Homepages wird behauptet, ich selber wurde   angegriffen, seid ich aus dem SV bin, das Leute die in einem Dissidenz Verband züchten, vermehren und auf nichts achten.  Ich schreibe jetzt nicht für Keller, Hinterhof Vemehrer, sondern für die, die mit Verantwortung zum Tier und ihre Käufer züchten.

Ich schreibe bewußt  züchten, denn ich selber sehe mich nicht als Vermehrer der Rasse Deutscher Schäferhund sondern Handel, verantwortungsvoll. Ich möchte klarstellen, das nicht alle vermehren wollen, sondern ihre eigene Meinung zur Zucht haben und vielleicht gute Gründe haben, warum sie nicht mehr unter dem SV /VDH Verband züchten wollen. Mir wurde vorgeworfen, das ich mich den Zuchtbestimmungen entziehen will! Nun, ich muss mich eigentlich nicht rechtfertigen, meine Hunde sind alle ausgebildet, außer korrekt im SD, da seid Jahren der Figurant fehlte und hinterher fahren um eine Zuchtbestimmung zu erfüllen, kann und will ich mir nicht mehr antun. Frage mich, ob man einen guten Hund am SD und Körung erkennt? Ich stelle es mal in Frage? Schlimm fand ich immer, wenn man bei Thekengespräche den ach so gute Schutzdienst des Hundes  zum besten geben muss, wenn man sich so profilieren muss, bleibe ich bei meinem eigenen  Selbstbewußtsein. In vielen Fällen durchläuft der Hund oft nicht gerade eine artgerechte Ausbildung, das wiederstrebt mir, ich kann meinen Hunden immer in den Augen sehen, wir sind ein Team! 

Gesundheit und Wesen sind mir persönlich wichtiger. Was lohnen 99 Punkte im SD, wenn der Hund nicht mehr kontrollierbar ist? Was bringt es der Zucht, wenn der Hund beim SD verhalten und ängstlich ist, aber die Körung bekommt? Oft zählt auch der große Name der Zuchtstätte.  Ich habe meine eigene Zuchtauslese, HD/ED und Rücken Untersuchung, Gesundheitscheck und wenn mein TA (Tierklinik) mir sagt, der Hund ist Top kann ich mich darauf verlassen. Dann zählt das Wesen der Hunde die in die Zucht gehen eine sehr große Rolle. Erst dann überlege ich ob ich einen Wurf mache! Mal ehrlich, nicht jeder Hund der nach einer Zucht/ Körbestimmung gezogen wurde, gehört in die Wurfkiste. Oder?

Oft liest und hört man, das man nur Welpen/ Hunde von VDH Züchtern kaufen soll, weil sie dort eine gute Zuchtordnung haben.  Dissi Verbände werden oft schlecht geredet, sie würden zwar eine Zuchtordnung haben, aber wenig darauf achten. Da kann ich nur sagen, es ist jeder Züchter für seine Zucht verantwortlich. Schwarze Schafe gibt es hier wie dort! Man kann bei jedem Züchter Pech haben, das man einen kranken, wesensschwachen Hund bekommt. Ist es immer gegeben, das kontrolliert gezüchtet wird? Muss ein Hund unbedingt zur Körung, was sagt die aus? Das der Hund schön ist, dafür Wesensmängel hat! Ich habe nichts gegen den SD, ich habe ihn gerne gemacht aber wenn ich sehe das ein Hund den Figuranten umkreist oder spitz im Griff ist, gehört er lt Zucht /Körordnung nicht in die Zucht! Doch leider wird oft ein Auge zugedrückt und diese Hunde gehen in die Zucht. Für mich widerspricht das der Körordnung. So mache ich mir keine Gedanken, das ich diese umgehen will, solange es zwar eine Körordnung gibt, aber diese nicht strikt eingehalten wird, muss ich unter dem Verband nicht züchten. Man sollte einen Hund so bewertet wie er sich gibt und nicht den Zwingernamen! Mir persönlich ist das Wesen meiner Hunde wichtiger, wie ein SD oder eine Körung. Ich habe den letzten Wurf in Privathand verkauft, da spielt das Wesen eine große Rolle. Solange der VDH immer noch Qualzuchten zu läßt,. muss ich mir bestimmt keine Gedanken machen, denn ich kann nachweisen, das meine Zuchthunde gesundheitlich gecheckt sind und ich sorge dafür, das der Deutsche Schäferhund gerade gewachsen ist . Es ist sicher nicht gesund, wenn der Hund hinten schräg tiefer gelegt ist!

Vielen Privat Käufern ist es egal welche Papiere der Welpe hat. Sie kennen sich mit den Vorfahren eh nicht aus. Die Leute orientieren sich an eine saubere, gut geführte Zuchtstätte + Aufzucht, wo sie einen sympathischen Züchter vor finden, das sie Mutter mit ihren Welpen erleben dürfen. Oft sind es Züchter die im großen Rahmen züchten, verkauft und die Hunde aus den Augen verlieren. Ich habe es selbst vor Jahren erlebt, als ich einen Welpen kaufte, bei einem Züchter der mit SV Papiere züchtet, oh was war der Züchter zuvorkommend und zeigte Interesse, das es dem Welpen gut bei uns geht! OK, dachte ich...... hier biste richtig! Habe ihm einen Brief mit Fotos von seinem Welpen geschickt, eine kleine Geschichte wie der Kleine in seinem neuen Zuhause lebt. Nie eine Antwort bekommen. Kann er auch nicht bei so vielen Welpen hat man keine Zeit sich mit jedem einzelnen Käufer abzugeben und zu kümmern was aus dem Welpe wird! Aber bitte, dann soll man mit offenen Karten spielen und nicht nur verkaufen wollen.

Auf der anderen Seite, habe ich vor Jahrzehnten einen Rüden bei einem Züchter ich schreibe bewusst Züchter, obwohl er ohne Papiere gezüchtet hat, einen Welpen gekauft, er hat sich immer wieder gemeldet und nach dem Hund gefragt, ich habe ihn öfter besucht! Der Rüde war nie krank und ist knapp 12 Jahre geworden. Ich hatte übrigens einige Schäferhunde ohne Papiere und war immer zufrieden.

Bis auf einen Hund mit SV Papiere, hat sich kein einziger Züchter je darum gekümmert, wie es dem Hund bei mir geht! Schade eigentlich, Hunde sind doch keine Gebrauchsgegenstände.

Ich habe Hunde mit VDH Papiere gezüchtet, habe mich aber aus vielen Gründen entschlossen, das ich das nicht mehr haben muss. Es wird abwertend über Züchter die ausgestiegen sind geschrieben und geredet. Ich hatte einfach genug, mich auf Körungen und Schauen zu ärgern weil man dem anderen nichts gönnt und die “ Grauen” oft nicht die Plazierungen erhalten die sie verdient hätten. Popo kriechen bei Richtern, das liegt mir nicht, nur damit mein Hund gut bewertet wird. Obwohl meine erste graue Zuchthündin sogar die Körklasse 1 bekam, weil wir eine saubere Körung als Team hin gelegt haben.  Ich wollte auch nicht meine Hunde proforma in eine andere LG verkaufen, damit sie dort besser bewertet werden, wie in meiner LG. Das war so der erste Tip den ich bekam, als wir hier her gezogen (Niedersachsen) sind. Der damalige Körmeister mochte wohl den “Grauen” nicht. Muss ich nicht haben, nur für die Körung meine Hunde proforma verkaufen. Geradezu lächerlich! Ich wollte mich von Neidern, unehrlichen, windigen Personen trennen. Die wird man nur los, wenn man einen Schlussstrich zieht! Ob das nun gerade mit übergehen der Körordnung zu tun hat? Ich muss mich für keinen meiner Hunde schämen, sie sind gesund und haben Charakter!

Mein letzter Wurf ohne SV Papiere wurde angeprangert da man der Meinung war, das diese Hunde Mischlinge sind. Lächerlich und anmassend, Vater und Mutter haben beide VDH Papiere und nur weil die Eltern keine Körung haben, sind es Mischlinge? Sie sehen übrigens wie Schäferhunde aus und nicht wie mal eben auf der Strasse gekreuzt. Enges Denken vieler Züchter und dem Verband, müssen diese Welpen schlechter sein, wie die mit SV Papiere? Nein, die Eltern sind gesund, haben beste Hüften und auch diese Nachzucht hat ein Top Wesen, 5 dieser Hunde sind geröntgt und tierärztlich untersucht alles bestens. Es sind für mich wieder super Ergebnisse und auch diese Hunde o. SV Papiere wurden geröntgt. Die Verantwortung liegt doch bei mir, meinen Käufern zu sagen, das sie die Hunde untersuchen lassen, damit ich weis, das meine Auswahl OK war. Es sind 5 Hunde von 8 geröntgt worden und die Ergebnisse HD/ED frei. Ob jeder SV Züchter so viele Hunde aus einem Wurf geröntgt hat und die Papiere auch abgeschickt wurden?

Es gibt überall Leute die nur auf Profit aus sind und auf nichts achten, in meinen Augen sind das Vermehrer, was ich auch nicht gut heisse. Züchter und dazu zähle ich mich, tragen Verantwortung für ihre Zucht. Man sollte jede Rasse verbessern, nicht einfach sinnlos vermehren. Deshalb kann ich Suchenden nur raten, schaut Euch den Züchter gut an. Nehmt Euch jemanden kompetenten mit, der sich mit Hunden auskennt, nicht jede Linie/ Hund ist was für Anfänger! Ich habe oft nicht händelbare Gebrauchshunde in meinen Erziehungskursen gehabt, wenn ich mir dann die Ahnentafel angesehen habe, das man so Hunde in Privathand abgibt ...unverständlich!

Tips für Leute die einen Welpen suchen, der in der Familie leben soll :   Hier

Für diejenigen, die mal wieder vor Neid platzen und tratschen müssen!

Dein Neid ist meine Anerkennung und dein Hass ist mein Stolz.

Wenn du hinter meinem Rücken über mich redest, danke ich dir,

das Du mich zum Mittelpunkt deines Lebens machst.

Danke, fürs lesen!

 

Die Url Zwinger vom Scharmeder Land, ist keine Zuchtstätte mehr im SV! Webmaster : Ute Welslau Copyright© ab 2000-2020 ( Ute Welslau ). Alle Rechte vorbehalten. Dies gilt für alle meine erstellten Seiten! Erstellt am 20.03.2000