Eyka HP
update2

25.03.2016

Ausstieg SV

Warum habe ich meine kleine Hobby Zucht unter dem SV Verband eingestellt? Es gibt viele Gründe. Hauptgrund, wenn Hobby zum Stress wird, ziehe ich meine Konsequenzen!

Meine ersten Gedanken machte ich mir, als meine Zuchthündin Kati vergiftet wurde. Da wollte ich aus der Zucht, ist es das Wert, das man einen guten Hund auf diese Weise verliert? Ich hätte es machen sollen, mir wäre viel Ärger erspart geblieben. Einige meiner Käufer, überzeugten mich weiter zu machen. Später kam der Neid einiger Züchter Kollegen dazu, ich habe mich oft gefragt, ob ich unbedingt solche Züchter Kollegen brauche!

Mir ging es gegen den Strich, das manche Hundesportler nur einen Hund ausbilden um sich zu profilieren. Entspricht er nicht deren Vorstellungen, wird er ausgetauscht! Ich hatte Kaufverträge, in dem ich mir das Vorkaufsrecht vorbehalten habe. Nützt leider nicht viel! Ich wurde von der EX Besitzerin von Copper und das per Mail informiert, das sie den Rüden verkaufen will und ich könnte ihn für 2000,00 € zurück kaufen. Stolzer Preis für einen jungen Hund. Eine Einigung mir im Preis entgegen zu kommen, gab es leider nicht! Da ein Amerikaner diesen Preis zahlte, wurde er dort hin verkauft! Es geht hier nicht um ein Lebewesen, sondern ums Geld! Gebrauchsgegenstand ...... Hund! Copper war noch sehr jung und weil er in der UO einbrach wurde er verkauft! Schade, wenn man so eine Einstellung hat und einem so jungen Hund keine Chance gibt. Leider teilte man mir den neuen Besitzer auch nicht mit!

Es gab eine tolle Neuigkeit. Ich hatte einen Gästebuch Eintrag aus der USA “ copper hat sein Schutzhund 1 und ist der regionale Meister -San Diego” habe mich sehr darüber gefreut, das mein verlorener Copper wieder aufgetaucht ist ich habe gleich Kontakt aufgenommen. Copper geht es sehr gut!

 Boy wurde ohne mein Wissen verkauft .... eine Käuferin ist nicht mehr aufzufinden. Auch hier ein tolles Ereignis, sie hat sich gemeldet, der Hündin geht es super . Eine andere Käuferin jammerte, das die Hündin nicht so arbeiten will. Liegt es immer am Hund??? Mein Angebot die Hündin zurück zu kaufen, wurde abgelehnt! Muss man so etwas haben? Inzwischen bin ich so weit, das ich keinen Hund mehr in Sportlerhände verkaufe. Privatleute haben keine Ambitionen den Hund wieder einzutauschen, für sie ist Hund kein Sportgerät, sondern gehört zur Familie!

Ich hatte vor Jahren meinen Andor jemanden zur Ausbildung gegeben, weil wir einen schweren Autounfall hatten und ich fast 5 Monate außer Gefecht war. Leider hat er Andor nicht ausgebildet sondern nur im Zwinger gehalten, damit er ruhig war mit Tele bearbeitet. Wir sind hingefahren und haben Andor aus dem Zwinger geholt nach dem ich Zweifel hatte, ob alles stimmt was er mir so am Telefon erzählte. Andor war in einem erbärmlichen Zustand, abgemagert, er hatte Probleme mit den Augen, da er wohl nur in den dunklen Zwinger saß. Ich habe Andor gleich unserem Tierarzt vorgestellt, der mir den Zustand des Rüden schriftlich bescheinigte. Ich habe alle Hebel in Bewegung gesetzt, das man dem Mann das Handwerk legt. Leider zählt nicht das Tier, ich habe den SV benachrichtigt wo ich Mitglied war und habe gedacht, das die etwas unternehmen gegen diesen Mann. Der Hammer, ich musste Zeugen bringen das der Hund so gehalten wurde. Der Hund saß hinter einem Fabrikgebäude im kleinen Zwinger, er ist dort wahrscheinlich nie raus gekommen, woher sollte ich da Zeugen nehmen, wenn er wahrscheinlich nie gesehen wurde. Da kamen mir die ersten Zweifel, ob ich in dem Verband gut aufgehoben bin. Traurig, das man Beweise bringen muss, obwohl eine tierärztliche Bescheinigung vor lag. Eigentlich hatte ich gehofft, das der SV Verband im Sinne der Verbandssatzungen handelt , also nach dem Tierschutzgesetz! Nachdem ich vor dem Mann im Internet gewarnt habe, haben sich einige Züchter gemeldet die auch schlechte Erfahrungen mit ihm gemacht hatten. Nur keiner hat je etwas gegen ihn unternommen, es ging ja nur um Gebrauchsgegenstand --- Hund!

Es gab böse Auseinandersetzungen mit einer SV EX Züchterkollegin “Teufelsquelle” die meinte eine Welpen Käuferin von mir, per Mail mitteilen zu müssen, das die Hündin Gina die in meine Zucht sollte, nichts taugt und man lieber keinen Welpen bei mir kaufen sollte. In einer 2. Mail schreibt sie, man sollte etwas warten, sie erwartet Welpen. Also da schlägt man doch nach hinten, redet eine Zuchtstätte schlecht und preist gleichzeitig seine Welpen an! Sie war damals ab und an mal Gast bei uns in der OG. Seltsam das sie meine Hündin Gina von einem mal sehen…. beurteilen konnte, das sie nichts taugt, zumal ich die Hündin gerade ein paar Tage hatte und es der 2 oder 3. SD mit ihr war. Sie beurteilte die Hündin Gina folgendermaßen, Hündin legt beim verbellen die Ohren an …Urteil unsicher !! Nun selbst Hunde auf der BSP haben die Ohren angelegt. Der absolute Brüller war, das Gina vor dem Figuranten weg läuft und bei der langen Flucht abbremst. Das kann jeder bestätigen das Gina es nie gemacht hat, die ist voll durchgegangen und weglaufen gab es bei ihr nicht! Wieso verbreitet jemand so einen Mist über einen anderen Zwinger? Hillu war damals in meinem Forum und hatte gelesen, das meine Käuferin schrieb, sie hätte ihre Züchterin gefunden, also mich. Da hatte die Neiderin nichts anders zu tun, als meine Zuchtstätte schlecht zu reden. Ist schon sehr hinterlistig, wenn man so eine nette Kollegin hat, die andere Zwinger schlecht redet um ihre Welpen anzupreisen. Eigentlich auch ziemlich blöd, sie hätte sich denken können, das meine Käuferin mich kennt und ich von der netten Mail erfahre! Meine Käuferin kannte meine Zuchtstätte und auch die Hunde, sie wollte nur aus meinem Zwinger einen Welpen. Sie hat heute, eine Hündin aus meinem ungewollten Wurf. Warum schreib ich überhaupt ungewollt? Inzwischen sind wir so Stolz auf diese Nachzucht! So kann es gehen, wenn man versucht andere Züchter schlecht zu reden. “g” Hinterhältig, wenn man zu solchen Mitteln greifen muss, wer weis wo sie meinen Zwinger noch schlecht geredet hat? 

Ich habe sie angerufen und gefragt, warum sie so etwas macht, das Gespräch verlief ziemlich aggressiv und unter der Gürtellinie. Meinen Rüden Ayk hat sie einmal gesehen und gleich beurteilen können, schreibt das der Figurant sich bemüht hat. Wahrscheinlich aus Frust, weil unser damaliger Figurant sich geweigert hatte, ihre junge Hündin zu figurieren, da die Hündin zu dem Zeitpunkt mehr als unsicher war und sich hinter ihr versteckte, als er mit der Beißwulst kam, er hat sich noch runter gebückt aber Hündin blieb hinter ihr. Er sagte ihr, das so ein Hund nicht in die Zucht gehört und er so einen Hund nicht figuriert. Da hat sie sich übel mit ihm angelegt, das er es ist, das die Hündin nicht nach vorne geht, weil er alles falsch macht und keine Ahnung hat. Es war schon heftig und peinlich, wie ausfallend sie werden konnte.

Später machte sie in einem Forum meinen Namen + Zwinger schlecht, nur weil sie meinte, ich hätte dazu beigetragen, das eine Zeitschrift ihre HP nicht so gut bewertet hatte. Neidisch das meine HP super bewertet wurde? Dabei haben die ihre Leute und brauchen mich nicht “g” um ihre HP zu beurteilen.
Blind vor Neid!? Von so einer neidischen Kollegin hält man besser Abstand, ehe sie noch mehr Schaden anrichtet.

Versteht man mich jetzt, das ich aus der großen SV Familie ausgestiegen bin? Muss man sich mit solchen Leuten herum ärgern, die aus welchen Gründen auch immer eine Zuchtstätte schlecht reden. Leider trifft man sich doch noch in Foren und ihre Sticheleien gehen weiter, besonders jetzt wo ich nicht mehr unter dem SV züchte, hat sie ein gefundenes Fressen, schreibt man die Wahrheit, schreibt sie ..man soll nicht alles Glauben. Da zieht man sich besser zurück, auf dieses Niveau möchte ich mich nicht mehr begeben!

Luna eine dazu gekaufte Hündin bekam im April 2007 8 Welpen von meinem Rüden Andor vom Scharmeder Land! Blutlich waren die beiden aufeinander abgestimmt, Luna wurde für die Zucht gekauft. Leider waren beide Eltern noch nicht zur Körung als der Deckakt passierte. Ich hätte die Körung ja noch machen können, dann hätten die Welpen rote Papiere bekommen! Den Wurf habe ich nicht mehr dem SV gemeldet. Zu diesem Zeitpunkt stand fest, das ich aus dem Verband gehe. Ich habe es nicht nötig mich aufs übelste beschimpfen zu lassen und habe meinen Entschluss endgültig im März 2007 gefasst und meine Konsequenzen gezogen. Warum?

Ich, wurde in einem Forum Anfang 2007 von einem bekannten SV Herrn ( ich war nicht die einzigste die dieser Mensch angegriffen hat, er war dafür bekannt) unter der Gürtellinie beleidigt. Muss wohl einigen zu Kopf steigen, weil man im SV ist und meint, man kann sich alles erlauben!

Viele Sportskollegen & Züchter haben dies in dem Forum verfolgen können. Warum? Ich hatte mich in dem damaligen DSaS Forum hier mit einem Nicknamen angemeldet, wie es viele tun. Dieser Herr war auch dort angemeldet, zu der Zeit war mir sein Name nicht mal bekannt, hat ihn wohl mächtig geärgert. Er setzte später alles daran, meinen richtigen Namen heraus zu finden, nette Leute haben meinen Namen verraten, ist nicht weiter tragisch, ich stehe zu dem was ich sage. Nachdem er wusste wer ich war, beschimpfte er mich in dem Forum, mit Maulwurf, das ich den SV nur benutze um zu züchten, schreibt von Hexenverbrennung, usw. rief mich sogar an und beschimpfte mich.

Auszug aus einem Beitrag des Herrn in dem Forum ...................warum bist Du noch im SV und wozu benutzt Du den SV ??? Um Züchten zu können ? wenn mann so eine Einstellung hat, sollte man dem neuen Verein von HR beitreten, da wird Sie geholfen.  Ist ein anderer Verband der inzwischen  Konkurrenz ist . 

Er wollte sich beim SV Rechtsamt erkundigen, was man gegen mich unternehmen kann! So Leute wie ich gehören nicht in den SV, wie er meinte. Das alles weil ich vor Jahren in dem Forum DsaS die den Schäferhund wieder zu dem machen wollten was er mal war. Ich war übrigens mit deren Zuchtvorstellung nicht einverstanden und habe dies auch dort geschrieben. Aber ich habe auch Äußerungen gemacht ...... das auf der SV Körung auch nicht alles mit rechten Dingen zu geht, das auf einigen Plätzen der Langhaar nicht willkommen ist. Diese Meinung haben viele, nur mich hatte er auf dem Kicker. Ich war ja nur ein kleines Licht in der großen SV Familie und auf diesem Lichtchen kann man herum trampeln und darf sie aufs übelste beleidigen. Inzwischen ist ja der Langhaar wieder im SV vertreten, auch komisch, früher wurde er nicht aufgenommen man bekam die Welpen recht günstig. Heute wo die Mitgliederzahlen schrumpfen, da findet man ihn wieder auf Schauen usw. Ist das ein Verein den man noch achten kann? Ich nicht!

Es ist eine lange Geschichte, die ich hier nur kurz anreißen möchte. Auf jeden Fall gab es böse Auseinandersetzungen, damalige gute Bekannte (ich nahm es an) aus dem DsaS Forum die mich und meine damalige SV OG besuchten, ich hatte sie eingeladen, weil sie den SD und die Zucht vom SV anprangerten, habe sie nett aufgenommen und bewirtet über einige WE. Der SV Herr hatte sie zwischenzeitlich besucht! Sie haben ihm erzählt, das sie bei mir in der SV OG geübt haben. Er fand es super und meinte zu ihnen... rein in den SV! Nun wer die Geschichte mit dem DsaS damals verfolgt hat, in der “Wuff” und vielen Foren, weis wie diese Leute über den SV, seine Zucht und SD gemeckert haben! Dieser SV Herr rief mich an und erzählte mir, das er mit meinen - damaligen angeblichen Bekannten - Kontakt hat und sie ihm erzählten, das sie bei mir in der SV OG waren und er mich nun nicht mehr beim Rechtsamt melden will!

Tolle Methoden und mehr als lächerlich! So etwas brauche ich nicht!

Meine sogenannten guten Bekannten, haben mich in den Allerwertesten getreten, als es noch mal eine Auseinandersetzung mit dem Herrn gab! Sie wussten plötzlich von nichts mehr! Später wusste ich warum!

Der DsaS löste sich auf und viele (auch die sogenannten guten Bekannten) der damaligen DSaS Mitglieder gingen in den SV! Da wusste ich, warum man eine andere Gesinnung hatte, man war ja nun SV Mitglied! Ich habe mich echt gewundert, wie man seine Meinung über einen Verband so ändern kann, wo man so über SV, Zucht und SD gemeckert hat! Ausgerechnet solche Leute finden Aufnahme im SV ? Leute die wie ich, Jahre lang im SV gewesen sind, werden von jemanden aus den eigenen Reihen aufs übelste beleidigt und als kleine Züchterin in einem öffentlichen Forum schlecht geredet. Da fehlte mir jedes Verständnis!

Ich muss mich nicht unter der Gürtellinie beleidigen lassen mit Maulwurf, Hexenverbrennung usw. und das ich den SV benutzt habe. Ich brauche auch keine sogenannten Freunde, keine Züchterkollegen die vor Neid platzen, weil man gute Nachzuchten gezüchtet hat.

In so einem Umfeld soll man noch Mitglied bleiben? Nein! Zum 30.09.2007 sind unsere Kündigungen zum SV gegangen. Unsere Ortsgruppe konnte sich nicht mehr halten, sie wurde aufgelöst! Ich war nach dem bösen Zwischenfall, nicht mehr gewillt, weiter privates Geld in eine SV OG zu stecken, damit sie bestehen bleiben kann. Wir hatten Jahre lang keinen Figuranten und so wurden wir immer weniger Mitglieder. Um die OG halten zu können, haben ein Kollege und wir privates Geld eingebracht, das wir die anfallenden Kosten auf bringen konnten um die OG erhalten können. Nach dem bösen Streit, waren wir dazu nicht mehr gewillt. Meine verbleibenden Kollegen sind mit mir aus dem SV ausgetreten. Danke, für Eueren Zusammenhalt!

Muss man unter dem SV züchten? Nein, schon gar nicht, wenn man in der Öffentlichkeit als Züchter schlecht geredet wird. Ich war Jahre lang für den SV da. Ich habe den SV nie benutzt, um zu züchten, mit nur 3 Würfen in 7 Jahren .... sicher nicht! Ich denke, das ich mir von niemanden, so etwas sagen lassen muss! Selber holt man Leute rein, die gegen den SV waren, der SV braucht ja neue Mitglieder, egal woher sie kommen. Dafür werden Leute aus den eigenen Reihen angeprangert. Danke, das brauche ich nicht! Ich habe viel erlebt, aber das man so angegriffen wird, hat mich sehr betroffen gemacht. Nach diesem Vorfall stand fest.......... es reicht, ich brauche solche Leute / Kollegen und den Verband nicht.

Falls ich je noch mal einen Wurf machen sollte, nicht mehr in dem Verband den ich angeblich benutzt habe, ich will keinen ausnutzen. Ich habe mich dem VRZ. e.V. angeschlossen und habe meinen Zwingernamen “Scharmeder Land” behalten. Ich werde mich auch weiterhin Züchterin nennen, obwohl ja viele SV Züchter meinen, das man jetzt Vermehrer ist, wenn man nicht unter dem SV züchtet. Kann jeder beurteilen wie er möchte. Ich werde weiterhin meine Sorgfalt tragen um gute Nachzucht zu erhalten. Es liegt an jedem selber der Welpen in die Welt setzt dies mit Verantwortung zu betreiben. Ich habe unter dem SV verantwortungsvoll gehandelt und werde es auch in Zukunft so halten. Schwarze Schafe gibt es überall!

Ich habe mich von meinen sogenannten DsaS Bekannten getrennt, Leute die sich wie die Fahne im Wind drehen, liegen mir nicht!

Ich weis, das ich bei Bedarf einen Wurf mache. Die Welpen werden verantwortungsvoll geplant, ansonsten lasse ich es, es gibt genug kranke, wesensschwache Deutsche Schäferhunde, da muss ich nicht noch zu beitragen. Ich weis, das sich viele das Maul zerreißen werden und getan haben .

Wer keine Neider hat, war noch nie erfolgreich.

Seid ich aus der großen SV Familie ausgeschieden bin, geht es mir sehr gut! Sah nach den üblen Streitereien anders aus! Mein geliebtes Hobby wurde Stress, da ziehe ich meine Konsequenzen und kehre dem allen den Rücken.

Die Url Zwinger vom Scharmeder Land, ist keine Zuchtstätte mehr im SV! Webmaster : Ute Welslau Copyright© ab 2000-2020 ( Ute Welslau ). Alle Rechte vorbehalten. Dies gilt für alle meine erstellten Seiten! Erstellt am 20.03.2000